Wasserschadensanierung

Ein Wasserschaden ist so, als ob man für Mikroorganismen (zu denen auch Schimmelpilze gehören) einen alten Keks in Kaffee tunken würde: Plötzlich schmecken die ollen, vormals knochentrockenen Wände richtig lecker. Dass das nicht gut für die Bausubstanz ist, kann man sich denken. Es ist also wichtig, so schnell wie möglich alles wieder trocken zu legen.

Zuvor aber gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren. Ohne ein vernünftiges Sanierungskonzept sollte man nicht anfangen. Darin steht beispielsweise, wie der Zeitplan aussieht und wer welche Arbeiten übernimmt. Das Sanierungskonzept legen wir dann der Versicherung vor.

  • 1. Kontakt mit der Versicherung aufnehmen
    Melden Sie den Wasserschaden unverzüglich Ihrer Versicherung. Die Versicherung wird Sie um ein paar Angaben bitten. Mit Hilfe unserer Checkliste auf Seite 14 bereiten Sie sich darauf vor. Die weiteren Maßnahmen stimmen Sie (oder z. B. wir) mit Ihrer Versicherung ab.
  • 2. Schadenhöhe
    Ein Gutachter Ihrer Versicherung sollte so schnell wie möglich den Schaden besichtigen.
  • 3. Behebung der Schadensursache
    Ist ein Wasserrohr gebrochen? Ein Ventil kaputt? Das Dach undicht? Stellen Sie umgehend die Ursache für den Wasserschaden ab.
  • 4. Wasser abpumpen oder aufsaugen
    Je länger das Wasser in Ihren Räumen steht, desto mehr Schaden richtet es an. Lassen Sie es aufsaugen oder abpumpen, bevor es in alle Räume dringt.
  • 5. Herstellung einer Notversorgung mit Energie und Wasser
    Häufig fällt aufgrund eines Wasserschadens die Energie-Versorgung für das gesamte Haus aus, selbst wenn der Schaden direkt nur eine Wohneinheit betrifft.
  • 6. Entscheidung über die Unterbringung der Bewohner
    Ist das Haus noch bewohnbar oder müssen Sie in ein Hotel ziehen?
  • 7. Trocknungsmaßnahme herstellen
    Das Wasser hat alles durchfeuchtet. Damit später kein Schimmelpilzbefall auftritt, muss eine fachgerechte Trocknung aufgebaut werden. Gut zu lüften, reicht nicht!
  • 8. Bergung von Inventar
    Das durch das Wasser in Mitleidenschaft gezogene Inventar muss geborgen und getrocknet werden.